FANDOM


Legends-30px

Ugors sind eine einzellige, intelligente Spezies, die von einem nicht näher bekannten Planeten im Paradise-System stammt. In der Galaxis sind sie allerorten als Müllsammler anzutreffen. Von anderen Spezies werden sie durchweg verachtet.

Beschreibung

Körperbau

Da sie amöbenartige Einzeller sind, können Ugors ihre Körperform beliebig verändern und bis zu 30 Scheingliedmaßen (Pseudopodien) ausbilden. Einige davon können Öffnungen und Membranen haben, die der Verständigung und Wahrnehmung dienen, und normalerweise bewegen sie sich durch Herumsickern fort. Im Unterschied zu vielzelligen Spezies besitzen sie keine Organe aus spezialisierten Zellen, sondern bilden in der einzigen Körperzelle verschiedene Organellen, spezialisierte Zellbereiche, die jeweils besonderen Zwecken dienen. Dieser Prozess ist wesentlich komplexer als das Wachstum verschiedener Zellarten.[1]

Das Gehirn eines Ugors befindet sich im Zellkern (Nukleus), und während die vielzelligen Gehirne anderer Spezies unterschiedliche Zellen und deren Vernetzung durch elektrische Impulse benötigen, um Informationen zu speichern und zu verarbeiten, geschieht dies bei den Ugors auf molekularem Wege. Dies lässt ihr Gehirn wesentlich scneller arbeiten, als dies bei einem vielzelligen Organismus möglich wäre. Nur so ist es ihnen möglich, innerhalb weniger Sekunden bis zu 30 Pseudopodien gleichzeitig auszustrecken oder zurückzubilden, dies bedeutet einen gewaltigen Informationsfluss, den ein vielzelliger Organismus nur in einem Vielfachen dieser Zeit auszuführen in der Lage ist.[1]

Wesen

Ugors glauben daran, dass Glücksspiel, Feilschen und Betrug die richtige Lebensweise ausmachen. Sie gelten als unfreundliche und einsame Gesellen, die alles hassen, das kein Müll ist. Ähnlich wie bei Ortolanern können Nahrungsmittel einen Ugor sehr stark beeinflussen, obwohl auch diese ihn keinesfalls zu einem angenehmen Weggefährten machen werden. Allerdings lernen sie auch doppelt so schnell wie andere Spezies.[1]

Lebensweise

Die angeborene Anpassungsfähigkeit der Ugors leistet ihnen gute Dienste, denn aufgrund derer entwickelten sie sich zu Wesen, die sich von giftigen Abfällen und Schmutz ernähren können. Sie reisen in der Galaxis umher und sammeln den Müll anderer Spezies ein.[1]

Kultur

Das politische System der Ugors besteht aus einer Anzahl von Müllentsorgungsfirmen, zu denen die Ugor Salvage Company, Waste Haulers Unlimited sowie Dismantled Droids Disposal Device gehören. Darüber befindet sich die Holy Ugor Taxation Collection Agency. Diese Behörde (deren Vorsitz nahezu stündlich wechselt) beherrscht sämtliche Ugors der Galaxis. Ihre Gesellschaftsordnung beruht ausschließlich auf Handel und Lumpensammeln, doch sind sie oft die einzige Bezugsquelle für dringend benötigte Ersatzteile älterer Technologien, wofür sie allerdings immense Preise verlangen.[1]

Für eigene technische Entwicklungen fehlt den Ugors jeglicher Anreiz, sie benutzen nur noch solche Technologie, die sie im engesammelten Abfall finden. So besteht ihre Technologie aus einem Sammelsurium verschiedenster fremder Technologien, was sie sehr ineffizient macht, obwohl den Ansprüchen der Ugors damit Genüge getan ist.[1]

Es wird berichtet, dass Ugors zur Navigation ihrer Raumschiffe zuweilen die Hilfe von Barri in Anspruch nehmen.[2]

Geschichte

Die Ugors entwickelten sich auf einem nicht näher bekannten Planeten im Paradise-System. Obwohl von ihrer Heimatwelt recht wenig bekannt ist, darf darauf geschlossen werden, dass sie für Ugor eine geradezu idyllische Welt geweisen sein muss, denn als einzellige Amöben hätten sie niemals ihre immense Größe erreicht, es sei denn aufgrund eines reichlichen Nahrungsangebotes und des Fehlens jeglicher Fressfeinde. Doch in einem frühen Stadium ihrer Zivilisationsentwicklung verwandelten die Ugors diese Welt, nachdem sie eine einfache Technologie entwickelt hatten, in eine Masse von giftigen Abfallprodukten, die auch noch überbevölkert war. Nachdem sie die Fähigkeit entwickelt hatten, von Schmutz und Abfall zu leben, sammelten sie den Müll der Galaxis ein und verwandelten ihren Planeten in eine galaktische Müllhalde.[1]

In der Zeit des Galaktischen Imperiums hatten sie einen Vertrag mit der Imperialen Flotte, hinter deren Kriegsschiffen aufzuräumen, weil die Schiffe vor einem Hyperraumsprung regelmäßig ihre Müllschächte in den Weltraum entleerten. Mit den Squibs lagen sie in einem verbissenen Wettstreit um diese für beide wertvollen Ressourcen.[1]

Die Ugors stiegen bald zu den führenden Müllentsorgern der Galaxis auf, und beinahe jedes Schiff war auf die Übernahme seines Kehrichts durch diese Spezies angewiesen. Schließlich öffneten sie ihr Sternsystem für alle „Pilger“, die willens waren, „heilige Überreste“ aus dem dort gelagerten Müll der Galaxis herauszuholen – selbstverständlich wurde im Gegenzug für den Einlass in das Paradise-System eine beachtliche „Spende“ erwartet, und die Pilger mussten vor dem Verlassen des Systems alle mitgenommenen „heiligen Überreste“ bezahlen.[1]

Quellen

Einzelnachweise

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.