FANDOM


30px-Ära-Aufstieg

UniFy war eine Deckfirma der Offworld Mining Corporation, die ihren Sitz auf Telos IV hatte und dort durch Wettmanipulation im Geheimen und auf illegale Weise ihren "Mutterkonzern" finanziell unterstützte.

Geschichte

UniFy schlug der Regierung von Telos zur Lösung ihrer Steuerprobleme Katharsis, ein auf Swoop-Rennen basierendes Wettsystem, vor, welches vom Unternehmen schließlich selbst manipuliert wurde und somit große Gewinne erzielen konnte. Diese wurden nicht wie angegeben zur Verschönerung der globalen Parkanlagen, sondern zur Finanzierung des illegalen Bergbaus auf Telos verwendet wurden.

Als Qui-Gon Jinn und Obi-Wan Kenobi während einer inoffiziellen Mission, auf der sie den der dunklen Seite der Macht verfallenen Xanatos stellen sollten, nach Telos kommen, werden sie plötzlich als Schwerverbrecher gesucht, woraufhin sie sich mit Andra, einem Mitglied der POWER-Partei, und Denetrus verbünden, die UniFy ebenfalls nicht glauben. Qui-Gon, Obi-Wan und Denetrus brachen daraufhin in den UniFy-Sitz ein und finden heraus, dass Katharsis manipuliert wurde. Um Beweise zu finden, begaben sich Obi-Wan und Andra heimlich zu den globalen Parks und finden zu ihrem Entsetzen heraus, dass die heiligen Orte Telos' heimlich zu einem Bergbaugebiet geworden sind, hinter dem Offworld steckt. Mit den Informationen auf einem Aufzeichnungsstab und bringen sie die Beweise nach einer wilden Flucht zum großen Katharsis-Wettbewerb und offenbaren den Telosianern die wahren Machenschaften von UniFy und Offworld. UniFy wurde daraufhin aufgelöst und Xanatos, der Offworld vorstand, beging nach einem Kampf gegen Qui-Gon, Obi-Wan, Andra und Denetrus Selbstmord.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.