FANDOM


30px-Ära-NeuJedi

Die V'sett-Jäger waren Sternjäger, die von den Ssi-ruuk zum Ende des Yuuzhan-Vong-Krieges verwendet wurden. Im Gegensatz zu den Droidenjägern, die die Reptiloiden normalerweise in ihre Schlachten schickten, waren die V'sett-Jäger flacher und leicht gewölbt. Zudem waren sie an sämtlichen Seiten mit Schildgeneratoren und Sensoren versehen. Sobald der Jäger von Feuer erfasst wurde, verwandelten sich seine Schilde in Spiegel, die neben dem undurchsichtigen Rumpf die Piloten des V'sett verbargen.

Die Ssi-ruuk kämpften in V'sett-Jägern bei der Schlacht um Bakura im Jahr 28 NSY, als sie versuchten, Bakura zu erobern. Hierbei stellten ihre Gegner neben den bakuranischen Truppen sowohl einige Vertreter der Galaktischen Allianz als auch ihre Sklaven, die P'w'eck, dar. Ohne wirkungsvolle Kommunikation waren die V'sett-Jäger Mehrfachangriffen leichter ausgesetzt.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.