FANDOM


30px-Ära-Aufstieg

V-Nen war ein Bewohner Kegans. Er war verheiratet mit O-Melie und der Vater von O-Lana.

Biografie

Etwa ein Jahr nach der Geburt seiner Tochter keimte in V-Nen der Verdacht auf, dass O-Lana machtsensitiv sei. Er und seine Frau verständigten gegen den Willen der Regierung die Jedi auf Coruscant. Diese schickten ein Teams, bestehend aus Qui-Gon Jinn, Adi Gallia, Obi-Wan Kenobi und Siri Tachi, um das Mädchen zu prüfen. O-Lanas Eltern begrüßten die Jedi zusammen mit den Führern der Gastfreundschaft, O-Rina und V-Haad. Diese sprachen die meiste Zeit und ließen V-Nen und O-Melie nicht allein, auch nicht, als die Jedi baten, die Eltern unter vier Augen zu sprechen. Qui-Gon und Adi erklärten den vier Keganern, wie es sich mit der Machtsensitivität verhielt und was O-Lana in der Ausbildung erwarten würde. V-Nen und O-Melie waren sehr interessiert, jedoch unterbrachen die Führer der Gastfreundschaft die Ausführungen der Jedi an vielen Stellen. Schließlich brachen sie das Treffen gänzlich ab. Die Jedi gingen begleitet von den vier Keganern zu ihrer Unterkunft. Dabei kamen sie auch am Marktplatz vorbei. Qui-Gon inszenierte eine kleine Ablenkung, was Obi-Wan und Siri die Gelegenheit gab, sich davonzustehlen und sich ein wenig umzusehen. V-Haad und O-Rina bemerkten ihre Abwesenheit und machten sich auf, sie zu suchen. Das gab den Jedi die Gelegenheit, allein mit V-Nen und O-Melie zu reden. Die beiden gaben sich plötzlich abweisend und schienen nicht mehr darauf aus zu sein, mit den Jedi reden zu wollen. Man einigte sich trotzdem darauf, noch einmal zu O-Lana zu gehen, die in der Zwischenzeit von der Kinderpflegerin O-Yani behütet wurde, und sie noch einmal zu untersuchen. Als sie bei O-Yani ankamen, teilte diese ihnen mit, O-Lana sei zu einer medizinischen Untersuchung abgeholt worden. O-Lana war aber erst vor kurzem bei einer solchen Untersuchung gewesen. O-Rina und V-Haad, die nur wenig später dazukamen, erklärten, dass alles nur ein Missverständnis sei und sie sich darum kümmern würden. Sowohl die Jedi als auch die Führer der Gastfreundschaft verließen V-Nen und O-Melie.

Die beiden Jedi kehrten kurze Zeit später zurück, nachdem es ihnen gelungen war, O-Rina und V-Haad loszuwerden. Sie hatten die Absicht noch einmal mit O-Lanas Eltern zu reden. Diese sagten aber, sie müssten dringend zu ihrer Arbeitsstelle im Kommunikations-Ring und die Jedi sollten ihnen nicht folgen. Jedoch gaben sie ihnen mit Blicken zu verstehen, dass sie genau das tun sollten. Deshalb trafen sich die vier in einem abhörsicheren Gebäude im Kommunikations-Ring. V-Nen und O-Melie erzählten den Jedi, dass alle Keganer überwacht würden und dass schon manchmal Kinder verschwunden wären. Die Jedi versprachen, ihnen zu helfen. Daraufhin durften die Jedi sie mit Nen und Melie anreden. Die Jedi gingen los, um die Lufthüpfer, aus denen das keganitische Überwachungssystem bestand, auszuschalten. Dabei durchsuchten sie auch einige Dateien, darunter auch die über Nen und Melie. Aus beiden Dateien war jede Erwähnung O-Lanas gelöscht worden. Außerdem stießen sie auf den Begriff Intensiv-Lern-Ring. Sie berichteten den Eltern, was sie herausgefunden hatten. O-Melie fragte O-Yani, deren Enkel V-Onin in den Intensiv-Lern-Ring gebracht worden war, ob sie wüsste, wo dieser liege. O-Yani erzählte ihnen, dass ihr Enkel ihr durch einen Händler ein Abschiedsgeschenk hatte zukommen lassen. Es war eine Wildblume, von der Melie wusste, dass sie auf Kegans höchster Hochebene wuchs. Bevor sie etwas anderes tun konnten, trafen sechs Wachmänner ein, die Qui-Gon und Adi abführten.

Den Jedi gelang es, sich zu befreien und O-Lana zu finden. Als die Jedi und ihre Padawane abreisten, wurden sie verabschiedetet von Nen, Melie und V-Davi, einem Jungen, mit dem Obi-Wan und Siri im Lern-Ring Freundschaft geschlossen hatten. O-Lana wurde von den Jedi zum nach Coruscant gebracht und Nen und Melie nahmen V-Davi bei sich auf.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.