FANDOM


Legends-30px30px-Ära-NeuRep

BKL-Icon Dieser Artikel behandelt die Dreadnought-Klasse, für weitere Bedeutungen siehe Vengeance (Begriffsklärung).

Der Dreadnought der Vengeance-Klasse war ein Modell von Supersternzerstörern des Galaktischen Imperiums.

Beschreibung

Die Vengeance-Klasse besaß drei große, vier mittlere und vier kleine Triebwerke. Sie unterschied sich äußerlich von anderen Supersternzerstörern wie der Exekutor-Klasse, wies aber allgemein die gleichen Spezifikationen auf. Auch hatte sie eine Rolle als Sektor-Kommandoschiff und mobiles Hauptquartier.

Geschichte

Die Vengeance-Klasse zählte wie die Mandator III-, Herrscher- und Eclipse-Klasse zu den massiven Dreadnought-Klassen, die nach der Exekutor-Klasse entworfen wurden. Die Vengeance diente als Kommandoschiff des Dunklen Jedi Jerec.

10 NSY verließen drei große Sternzerstörer-Kampfgruppen des Imperiums den Tiefkern und griffen die verwundbaren Kernwelten der Neuen Republik an. Unter den gewaltigen Dreadnoughts, die diese Kräfte anführten und die von der Neuen Republik für zerstört gehalten worden waren, waren auch drei der Vengeance-Klasse. Nachdem Coruscant gefallen war, brach jedoch ein Bürgerkrieg unter den imperialen Kräften aus. Ein Teil der folgenden sinnlosen Zerstörung war, dass der Kapitän des Vengeance-Klasse-Dreadnoughts Javelin sein Raumschiff in die Torpedosphäre über Chasin rammte.

Hinter den Kulissen

Starships of the Galaxy (2007) bestätigt, dass die Vengeance (zumindest nach den im Spielsystem gegebenen Informationen) anderen Supersternzerstörern (allen voran die angegebene Exekutor-Klasse) in ihre Spezifikationen gleicht.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.