FANDOM


30px-Ära-Legacy

BKL-Icon Dieser Artikel behandelt den Jedi-Tempel auf Taivas; für andere Jedi-Tempel siehe Jedi-Tempel (Begriffsklärung).

Der Verborgene Tempel ist ein auf dem Planeten Taivas gebauter Gebäudekomplex, der als Rückzugsort des Neuen Jedi-Ordens und Jedi-Akademie dienen sollte, falls dieser in Bedrängnis geraten sollte.

Beschreibung

Der Tempel bestand aus alten, ausrangierten Schiffen, die teilweise miteinander Verbunden waren und in einer Schlucht standen. Innerhalb der Schiffe waren die Kabinen und Räume wohnlich ausgestattet worden, doch wiesen sie noch deutlich auf ihre ursprüngliche Funktion hin. An den Außenseiten der Schiffe hatte man teilweise kleine Repulsorplattformen angebracht, auf denen bepflanzte Gärten wuchsen, die von den Jedi als Rückzugsort und Meditationsraum dienten. In einem der Schiffe war zudem eine Ratskammer für den Jedi-Rat eingerichtet, und im Außenbereich gab es zahlreiche Landeplattformen, die Platz für Transporter und Sternjäger boten.

Durch eine spezielle Eigenschaft der Berge rund um den Tempel war er mit Sensoren nicht zu erfassen. Außerdem nutzte man den Asteroidengürtel des Systems, um eine weitere Sicherheitsmaßnahme einzubauen: Eine automatische Verteidigunsanlage, die nicht registrierte Fahrzeuge zerstörte.

Geschichte

Die Schlucht, in der der Tempel erbaut worden war, war eines Tages zufällig von den Jedi Nat und Kol Skywalker entdeckt worden, welche die Tatsache, dass die Felsen jegliche Funkverbindung und Sensorerfassung unmöglich machten, als guten Grund sahen, hier einen geheimen Rückzugsort für die Jedi einzurichten. In der darauffolgenden Zeit wurden die Schiffe und Baumaterialien unauffällig nach Taivas gebracht, wo der Bau nach einiger Zeit fertig gestellt worden war. Doch auch jetzt wurde aus der Existenz des Tempels noch ein Geheimnis gemacht; neben den beiden Skywalkers wussten nur der Jedi-Rat und einige ausgewählte Ritter bescheid. So wollte man die Chance verringern, dass durch Folter, Bestechung oder Überläufer Hinweise zu den Gegnern der Jedi gelangen würden.

Jedi-Rat-Cade

Cade Skywalker muss sich im Jedi-Tempel vor dem Rat verantworten

Als schließlich der Sith-Imperiale Krieg ausbrach und die Jedi in der Schlacht von Ossus zu großen Teilen ausgelöscht wurden, war die Bestimmung des Tempels erfüllt und die Jedi begannen, nach Taivas zu evakuieren. Auf Ossus gelang es K'Kruhk, die Jedi-Meister Wolf Sazen und Shado Vao von der Existenz des Tempels zu unterrichten, und die beiden Jedi Zho und Rasi Tuum rekrutierten weitere Jedi. Auch Nat Skywalker, obwohl er den Jedi-Orden längst verlassen hatte, brachte Cade Skywalker und dessen Freunde nach Taivas, wobei sie jedoch von einem imperialen Schiff mit abgesandten von Roan Fel verfolgt wurden. So wurde im Tempel kurz darauf mit den imperialen Rittern unter der Leitung von Marasiah Fel Friedensverhandlungen geführt, während Skywalker mit seinen Freunden aufbrach, um Imperator Darth Krayt zu stürzen. Auch in der folgenden Zeit diente der Tempel den Jedi als Rückzugsort. Allerdings erfuhren die Sith schließlich von dem Tempel, als sie den imperialen Ritter Antares Draco gefangen nahmen und folterten. Diese Information wurde augenblicklich an Darth Krayt weitergeleitet, der sich darüber erfreut zeigte.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.