FANDOM


Legends-30px

Die Verbotenen Gärten von Nuswatta waren üppige Gärten, die in einem erloschenen Vulkan auf dem Planeten Nuswatta erbaut worden waren. Ursprünglich durften die Gartenanlagen nur von Xim dem Despoten und seinen Beratern betreten werden, alle unberechtigten Besucher wurden kurzerhand getötet. Anlässlich des Jahrestags der Gründung der Galaktischen Republik wurde die Verbotenen Gärten im Jahr 10000 VSY in die Liste Die Zwanzig Wunder der Galaxis des Historikers Vicendi aufgenommen. Innerhalb der letzten Jahrhunderte wurden die inzwischen verwahrlosten Gärten für den Touristenverkehr geöffnet, sodass auch Jabba Desilijic Tiure ihnen einen Besuch abstatten konnte.

Hinter den Kulissen

Die Verbotenen Gärten stellen eine direkte Parallele zu den Hängenden Gärten der Semiramis der antiken Sieben Weltwunder dar. Außerdem gibt es offensichtliche Parallelen zur Verbotenen Stadt in Peking.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.