FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Imperium30px-Ära-Real


Verhängnisvolle Mission! ist eine Comicgeschichte, die von Archie Goodwin geschrieben und von Carmine Infantino gezeichnet wurde. In Deutschland erschien der Comic im April 1981 zusammen mit der Geschichte Die Belagerung von Yavin! unter dem Titel Kosmischer Brennpunkt Yavin! im siebenten Band der Krieg-der-Sterne-Comicserie des Egmont Ehapa Verlages. Im Juni 2009 erschienen die Geschichten neu übersetzt und einzeln als Neuauflage bei Panini. Diese Geschichte spielt kurz nach den Ereignissen von Episode IV – Eine neue Hoffnung im Jahre 0 NSY und ist die Fortsetzung zu dem Comic Die Belagerung von Yavin!.

Handlung

Als Luke Skywalker und Prinzessin Leia Organa zu dem Rebellen-Stützpunkt auf Yavin IV zurückkehren wollen, werden sie von imperialen TIE-Jägern angegriffen. Ihre Lage scheint hoffnungslos zu sein, doch dann erscheinen einige X-Flügler der Rebellen-Allianz und schießen die TIE-Jäger ab. Nachdem sie auf Yavin IV gelandet sind, zeigen Leia und Luke General Dodonna die Videoaufnahmen, die sie kurz zuvor in der Nähe des Gasriesen Yavin gemacht haben. Die Aufnahmen enthüllen die Existenz einer geheimen imperialen Raumstation in der Atmosphäre Yavins. Diese Station, die von Baron Orman Tagge gebaut worden ist, ermöglicht den TIE-Jägern durch die Erzeugung eines künstlichen Orkans den Start und die Landung. In der Atmosphäre Yavins sind herkömmliche Navigationsinstrumente nutzlos, doch die imperialen Jäger sind mit speziellen Signalgebern ausgestattet.

Luke fliegt zusammen mit seinem Astromechdroiden R2-D2 zu einem Mond, auf dem ein TIE-Jäger abgestürzt ist, um dessen Signalgeber zu bergen. Als R2-D2 das Gerät ausbauen soll, wird er von dem Piloten, der den Absturz überlebt hat, niedergeschossen. Nachdem Luke den imperialen Flieger unschädlich gemacht hat und mit dem erbeuteten Signalgeber nach Yavin IV zurückgekehrt ist, wird das Gerät in einen gekaperten TIE-Jäger eingebaut. Luke soll mit diesem Jäger zu der Station vordringen und sie dann zerstören. Er ist sich der Risiken, die mit diesem Einsatz verbunden sind, bewusst, doch er weiß auch, dass die Rebellion dem Untergang geweiht ist, wenn die Station nicht zerstört wird. Tatsächlich gelingt es ihm ohne Schwierigkeiten, die Station in der Atmosphäre des Planeten mit Protonentorpedos zu zerstören, doch danach muss er einen Weg zurück in den freien Raum finden. Die Instrumente seines Jägers funktionieren erwartungsgemäß nicht, doch mit Hilfe der Macht gelingt es ihm, der Atmosphäre zu entkommen. Ohne sein Wissen ist ihm der Forschungskreuzer von Baron Tagge gefolgt. Tagge ist außer sich vor Wut und schwört, das Geheimnis von Lukes außergewöhnlichen Fähigkeiten zu ergründen und sich an ihm dafür zu rächen, dass er seine Pläne zunichte gemacht hat.

Dramatis personae


Literaturangaben

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.