FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Aufstieg30px-Ära-Imperium

„Seismische Bomben! Halt dich bereit.“
— Obi-Wan Kenobi zu R4-P17, als er Jango Fett in ein Asteroidenfeld verfolgt (Quelle)

Seismische Ladungen vom Typ Void-7 wurden von Krupx Munitions produziert und gehörten zu den stärksten Zerstörungswaffen der Galaktischen Republik.

Geschichte

Die seismischen Ladungen wurden ursprünglich für den Abbau von Asteroiden entwickelt, aufgrund des unglaublichen Zerstörungspotentials wurden sie jedoch bald als Waffensysteme entdeckt.

Funktion

Die Zerstörungskraft dieser Waffe war so hoch, dass sie riesige Asteroiden einfach halbieren konnte. Sie wurde mit der Kraft eines Erdbebens entwickelt. Genau wie es bei einem solchen seismische Felder gibt, die vom Hypozentrum ausgehen, wurden auch die Energiewellen, die bei der Detonation dieser Waffe entstanden, vom Kern aus gesendet – in diesem Fall von der Ladung selbst. Dadurch war die seismische Ladung in der Lage, Energiewellen auszusenden, die so stark waren, dass selbst Asteroiden dagegen nicht standhalten konnten.

Nachteil

Die seismische Ladung hatte einen entscheidenden Nachteil: Trotz der enormen Sprengkraft konnte sie ihre gewaltige Wirkung nicht über das gesamte Gebiet verteilen. Sie explodierte im freien Raum nämlich fast ausschließlich in zwei Dimensionen. Dadurch konnte ein Sternenpilot der tödlichen Energiewelle ausweichen, indem er einfach nach oben oder unten flog.

Der Kopfgeldjäger Jango Fett setzte seismische Ladungen seiner Sklave I 22 VSY im Asteroidenfeld von Geonosis ein, um Obi-Wan Kenobi zu töten. Dieses Feld sollte den Nachteil der Ladung ausgleichen, da man in einem Asteroidenfeld nicht so leicht nach oben oder unten ausweichen konnte und die entstehenden Gesteinstrümmer weitere Probleme verursachten.

Hinter den Kulissen

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.