FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Aufstieg30px-Ära-Real


Waffe im Verborgenen ist ein Comic von Dark Horse, der in Deutschland im Panini-Verlag in der 83. Ausgabe der Star Wars-Comicserie veröffentlicht wurde. Geschrieben wurde er von Haden Blackman und gezeichnet von Chris Scalf, welcher auch für das Cover verantworlich war. Die Übersetzung ins Deutsche lieferte Michael Nagula.

Inhaltsangabe des Verlags

Das Imperium hat eine AT-AT-Konstruktionsbasis auf dem abgeschiedenen Planeten Otavon XII errichtet. Allerdings sind die dortigen Bewohner alles andere als angetan von der imperialen Präsenz und bekämpfen die Besatzer mit allen Mitteln. Das ruft den Dunklen Lord der Sith auf den Plan, der schon bald erfahren muss, dass es sich bei den beherzten Angriffen der Bewohner um mehr handelt als nur einen kleinen Aufstand.

Handlung

Das Imperium hat auf dem Planeten Otavon XII eine Konstruktionsbasis für AT-ATs erbaut, den Außenposten RD778083, der von General Crik geleitet wird. Dieser Außenposten wird immer wieder von der einheimischen Spezies, den Otavi, angegriffen. Lord Vader, den der Imperator zur Überwachung der Konstruktion dorthin abkommandiert hat, greift immer wieder in die Kämpfe zwischen den Sturmtruppen und den Otavi ein. Crik versucht, Vader davon abzuhalten, sich diesen unnötigen Risiken auszusetzen, was Vader jedoch abschlägt. Kurz nach so einem Kampf unterhält sich der Imperator per Holoprojektor mit seinem Schüler und befiehlt ihm, sich nicht einzumischen, sondern die Arbeiten voran zu treiben, da er ansonsten den Planeten für eine Zeit lang nicht mehr verlassen würde. Vader ignoriert diesen Befehl jedoch und macht sich mit seinem Aufklärungsdroide IK-48 auf die Suche nach dem Jedi, der die Otavi anführen soll. Zuerst trifft er nur auf einen Padawan namens Dendro, den er nach einem kurzen Gefecht tötet. Dieser lässt einen akustischen Emitter fallen, der einen Sugati anlockt. Vader schafft es, den Sugati mit dem Gedankentrick zu unterwerfen, nachdem er sein Lichtschwert verloren hat. Auf dem Rücken des Tieres macht sich der Sith auf den Weg zum Mount Dijandi, wo er auf den Jedi Hylon trifft. Vader tötet diesen mit dem Lichtschwert des Padawans, nachdem ihm seines mit einer Metallklinge aus der Hand geschlagen wurde. Kurz bevor Hylon stirbt, gibt er Vader noch den Hinweis, zu seinem Ursprungsort zurückzukehren. Nachdem Vader wieder den Stützpunkt erreicht, findet er diesen komplett zerstört vor. Kurz darauf trifft der Imperator mit seinem Shuttle ein und lässt Vader auf dem Planeten zurück, der über sein Versagen meditieren soll.

Inhalt

Literaturangaben

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.