Kanon-30px.pngÄra Widerstand.png30px-lwa.png


„Das Imperium existiert nicht mehr und das Beskar ist zurückgekehrt. Wer den Weg des Mandalore beschreitet ist stets Jäger und Beute zugleich. Wie kann jemand ein Feigling sein, der sich für dieses Leben entscheidet?“
— Die Waffenschmiedin zu Paz Vizla und Din Djarin (Quelle)

Die Waffenmeisterin[4], auch als Schmiedin[5] bekannt, war eine Mandalorianerin, die während der Ära der Neuen Republik in einer mandalorianischen Enklave auf dem Planeten Nevarro lebte. Dort war sie auf die Herstellung mandalorianischer Ausrüstung und Waffen spezialisiert, die sie für die Mitglieder des dortigen Stammes in einer kleinen Schmiede fertigte. Im Jahr 9 NSY brachte ihr der Kopfgeldjäger Din Djarin mehrere Beskar-Barren, aus denen sie zunächst eine Schulterplatte[1] und später sogar einen kompletten Harnisch herstellen konnte. Als sich ihr Stamm dem Restimperium offenbarte, wurden viele der Mandalorianer getötet, wobei die Waffenschmiedin zurückblieb, um die Rüstungen der Gefallenen zu verwerten. Dabei traf sie erneut auf Djarin und dessen Weggefährten, wobei die Schmiedin sie bei ihrer Flucht deckte, bevor sie Nevarro verließ.[3]

Biografie

Aufenthalt auf Nevarro

Die Schmiedin fertigt Din Djarins Schulterplatte

Waffenmeisterin: „Das wurde während der Großen Säuberung gesammelt. Es ist gut, das es wieder dort ist, wo es hingehört.“
Din Djarin: „Ja.“
Waffenmeisterin: „Eine Schulterplatte wäre angemessen. Wurde dein Siegel offenbart?“
Din Djarin: „Noch nicht.“
— Din Djarin und die Schmiedin (Quelle)

Nach der Großen Säuberung[2] gehörte die Waffenmeisterin einer Gruppe von Mandalorianern an, die ungefähr 9 NSY in Verborgenheit auf Nevarro lebten. Dort besaß sie in den Katakomben der Enklave eine Schmiede, in der sie die Rüstungen und Waffen des dortigen Stammes fertigte. Dabei verarbeitete sie Materialien, die ihr die Mandalorianer brachten und versuchte stets, einen Teil für die Findelkinder aufzubewahren. Nachdem Din Djarin einen Auftrag für die Kopfgeldjägergilde absolvierte, brachte er die Belohnung sowie einen Beskar-Barren zur Schmiedin, den er als Belohnung erhielt. Aus dem Material fertigte die Mandalorianerin eine Schulterplatte, die sie nach ihrer Fertigstellung an Djarins Rüstung anbrachte. Den Überschuss sollte sie dahingegen für die Findelkinder verwenden, wofür sie sich bei dem Mandalorianer bedankte. Daraufhin verließ dieser die Enklave, um seine nächste Kopfgeldjagd anzutreten.[1]

Herstellung von Djarins Rüstung

Waffenmeisterin: „Was hat diesen Schaden verursacht?“
Din Djarin: „Ein Schlammhorn.“
Waffenmeisterin: „Dann hast du das Schlammhorn als dein Siegel verdient. Ich werde es fertigen.“
Din Djarin: „Das kann ich nicht annehmen. Es war kein ehrenhafter Sieg.“
— Die Schmiedin und Din Djarin über das Schlammhorn (Quelle)

Din Djarin bringt der Waffenmeisterin ein Camtono Beskar

Kurze Zeit später absolvierte Djarin seinen Auftrag und erhielt von dem Auftraggeber ein Camtono Beskar, das er wiederum zur Schmiedin brachte. Dabei zog er die Aufmerksamkeit der restlichen Mandalorianer auf sich, was die Waffenmeisterin ihm gegenüber kommentierte. Als Paz Vizla die Beute begutachtete, stellte er fest, dass das Beskar vom Imperium war. Daraufhin gab ihm die Mandalorianerin zu verstehen, dass das Beskar wieder dort sei, wo es hingehöre. Da sich Vizla damit nicht zufriedenstellte, bezeichnete er Djarin als Feigling, woraufhin ein Kampf zwischen den beiden ausbrach. Diesen beendete die Schmiedin mit dem Verweis auf den Weg des Mandalore, den Djarin und die restlichen Mandalorianer ihres Stammes stets eingehalten hatten.

Die Waffenmeisterin beendet den Streit zwischen Djarin und Vizla

Infolge darauf schlug sie Djarin vor, einen vollständigen Harnisch herzustellen, worin dieser einwilligte. Als sie ihn nach den Schäden an seiner Rüstung fragte, erklärte er ihr außerdem, dass diese von einem Schlammhorn demoliert wurde. Daraufhin erklärte sie ihm, das er sich dieses als sein Siegel verdient hätte. Da er den Sieg jedoch als nicht ehrenvoll wertete, lehnte er ab, woraufhin sie ihm anbot, aus dem Überschuss Zwitschervögel herzustellen. Nachdem Djarin einwilligte fertigte sie dessen neue Rüstung, wobei er sie auch darum bat, erneut einen Teil des Beskars für die Findelkinder aufzuheben. Dafür lobte sie ihn, bevor sie den Harnisch fertigstellte und an Djarin übergab.[2]

Nachdem sich der Mandalorianer für die Entführung des Kindes schuldig fühlte, entschied er sich dazu, dieses aus dem Griff des Restimperiums zu befreien. Dabei stellte sich ihm nach der Rettung des Kindes die Kopfgeldjägergilde entgegen, die ihm zahlenmäßig überlegen war. Als die Kopfgeldjäger Djarin umstellten, offenbarten sich die Mandalorianer seines Stammes, um ihm im Kampf beizustehen.[2] Demzufolge gelang es ihnen die Vollstrecker zu zerstreuen und Djarin bei seiner Flucht zu helfen, woraufhin das Restimperium wenig später Verstärkung entsendete. Bei den darauffolgenden Kämpfen übernahm das Restimperium die Stadt und tötete zahlreiche Mandalorianer, deren Überbleibsel die Schmiedin in den Katakomben sammelte.[3]

Zweites Scharmützel von Nevarro

Waffenmeisterin: „Wir haben uns offenbart. Wir wussten, was passieren würde, wenn wir den Unterschlupf verlassen. Kurz darauf trafen die imperialen Truppen ein. Das ist dabei herausgekommen.“
Din Djarin: „Gibt es Überlebende?“
Waffenmeisterin: „Das hoffe ich. Manche sind vielleicht auf andere Planeten geflohen.“
Din Djarin: „Komm mit uns.“
Waffenmeisterin: „Nein. Ich werde diesen Ort erst verlassen, wenn ich verwertet habe, was noch übrig ist.“
— Die Waffenmeisterin und Din Djarin über die Ereignisse auf Nevarro (Quelle)

Die Waffenmeisterin erklärt Djarin, dass er das Kind zu den Jedi zurückbringen oder selbst ausbilden müsste

Einige Zeit später kehrte Djarin mit einigen Verbündeten und dem Kind nach Nevarro zurück, um den Auftragsteller auszuschalten. Dabei lockte Moff Gideon sie jedoch in eine Falle, aus der die Gruppe nur knapp entkommen konnte. Als Djarin wenig später in Begleitung von Cara Dune, Greef Karga, IG-11 und dem Kind die Katakomben erreichte, entdeckten sie die Überreste der Mandalorianer, für deren Tod Djarin Karga verantwortlich machte. Kurz darauf trat die Schmiedin zu ihnen und klärte Djarin über die wahren Geschehnisse auf, worauf er sie bat, mit ihnen zu kommen. Da sie zuerst das Beskar verwerten wollte, erklärte sie ihm nun, dass sie auf Nevarro bleiben müsste, solang sie ihre Arbeit nicht vollendet hätte. Daraufhin brachte sie einen Teil des Materials in die Schmiede, wo sie Djarin nach dem Kind fragte. Dieser gab ihr nun zu verstehen, dass dieses über telekinetische Kräfte verfügte, worauf die Schmiedin ihm erklärte, dass sie mehr über solcherlei Dinge wusste.

Waffenmeisterin: „Das ist der, den du gejagt und dann gerettet hast?“
Din Djarin: „Ja. Der, der mich ebenfalls gerettet hat.“
Waffenmeisterin: „Vor dem Schlammhorn? (...) Es sieht hilflos aus.“
Din Djarin: „Es ist verletzt, aber nicht hilflos. Seine Spezies kann Objekte mit ihren Gedanken bewegen.“
Waffenmeisterin: „Ich weiß von solchen Dingen. Die Lieder vergangener Äonen erzählen von Schlachten zwischen Mandalore dem Großen und einem Orden von Zauberern genannt Jedi, die mit solchen Kräften kämpften.“
— Die Schmiedin und Din Djarin über das Kind (Quelle)

Die Waffenmeisterin bringt Djarins Siegel an dessen Rüstung an

Demzufolge erzählte sie ihm von den Jedi, die über ähnliche Fähigkeiten verfügten und die alten Feinde Mandalores waren. Dabei erklärte sie ihm außerdem, dass das Kind kein Feind sei, da es gemäß dem Kodex nun ein Findelkind war. Demzufolge verlangte sie von Djarin, das er das Kind zu den Jedi zurückbringen oder im richtigen Alter ausbilden sollte, da ihr Weg dies so vorsah. Des Weiteren gab sie ihm auch zu verstehen, das er sich sein Siegel verdient hätte, welches sie folglich an seiner Schulterplatte anbrachte. Dabei teilte sie Djarin und das Kind weiterhin in einen eigenen Clan ein, woraufhin sich ein Trupp Sturmtruppen näherte. Demnach befahl sie IG-11 den äußeren Korridor zu verteidigen, während sie Djarin ein Jet-Pack überreichte und ihn aufforderte, baldmöglichst mit den Übungen zu beginnen. Nachdem IG-11 die Sturmtruppen ausschaltete, fragte Cara Dune ihre Kameraden, wie sie entkommen wollten, worauf die Mandalorianerin ihnen einen Fluchtweg beschrieb. Als Djarin erklärte, das er bei ihr bleiben wollte, bestätigte sie ihm, dass sie zurückbleiben würde, um ihre Flucht zu decken. Weiterhin wünschte sie ihnen eine gute Reise, wofür sich Djarin bei ihr bedankte.[3]

„Jetzt geht! Den Fluss hinunter und über die Ebene. Habt eine sichere Reise.“
— Die Waffenmeisterin zu Din Djarin und seiner Gruppe (Quelle)

Die Waffenmeisterin besiegt eine Einheit Sturmtruppen im Alleingang

Nachdem die Gruppe die Schmiede verließ wartete die Waffenmeisterin auf die nachrückenden Sturmtruppen, die sie mit ihren Werkzeugen in den Händen empfing. Diese konnte sie nun in einem kurzen Kampf nacheinander ausschalten, wobei es keinem Truppler gelang, sie zu verwunden. Nachdem sie den Trupp vernichtete, setzte sie ihre Arbeit fort, bevor sie ebenfalls von Nevarro zu einem unbekannten Ort floh.[3]

Persönlichkeit und Fähigkeiten

Din Djarin: „Du erwartest, das ich die Galaxis nach der Heimat dieses Geschöpfs absuche und es dann einem Volk von feindlichen Zauberern übergebe?“
Waffenmeisterin: „Das ist der Weg.“
— Din Djarin und die Schmiedin (Quelle)

Die Waffenschmiedin in ihrer Beskar'gam

Die Waffenmeisterin war eine Mandalorianerin, die mit den Traditionen und der Kultur ihres Volkes bestens vertraut war.[3] Diesbezüglich trat sie als weise, ruhige und geschickte Person auf, die wie ihre Kameraden stets an dem Weg des Mandalore festhielt. Demnach hielt sie ihr Aussehen gegenüber anderen Lebewesen verborgen und setzte nie ihren Helm ab, so wie es ihre Lebensweise vorschrieb. Neben ihrem Pflichtbewusstsein war die Schmiedin auch dafür bekannt, Streitigkeiten schlichten zu können. Hierbei gelang es ihr einen Streit zwischen Din Djarin und Paz Vizsla zu lösen, indem sie alle Anwesenden an die Prinzipien ihrer Lebensweise erinnerte.[1][2]

Die Mandalorianerin war als Schmiedin in der traditionellen Schmiedekunst ihrer Volkes vertraut und war somit in der Lage, alle Teile einer Beskar-Rüstung, sowie Jet-Packs und die seltenen Zwitschervögel zu fertigen.[2][3] Im Gegensatz zu ihrem feinen Handwerk verfügte die Schmiedin jedoch auch über kriegerische Fähigkeiten, die sie bevorzugt im Nahkampf einsetze. Da sie geschickt mit ihren Werkzeugen umgehen konnte war es ihr möglich, sich sogar gegen eine Gruppe von Feinden zu behaupten.[3]

Aussehen und Ausrüstung

Als Mandalorianerin trug die Waffenmeisterin eine spezielle Beskar-Rüstung, die aus einem dunkelroten Harnisch, einem Lederrock und einem goldenen Helm bestand. Letzterer war mit kleinen Hörnern verziert und besaß ein an den Augenrändern abgerundetes Visor, das im Vergleich zu typischen weiblichen Helmen schmaler ausfiel. Des Weiteren trug sie einen Pelzmantel, Lederhandschuhe und Stiefel, die ihre Rüstung verfeinerten.[1]

Für ihre Schmiedekunst war die Mandalorianerin mit diversen Werkzeugen ausgestattet, mit denen sie Beskar formen und verarbeiten konnte. Für den Nahkampf setze sie einen etwas größeren Hammer und eine Griffzange an, mit denen sie sonst am Schmelzofen arbeitete.[3]

Hinter den Kulissen

  • Die mandalorianische Waffenmeisterin wird in der Serie The Mandalorian von Emily Swallow verkörpert. Die deutsche Sprechrolle übernahm Aline Staskowiak.[6]
  • Für die Action-Szenen übernahm Lauren Mary Kim als Stunt-Double.
  • Die Schmiedin taucht im Spiel Galaxy of Heroes als freischaltbarer Charakter auf. Hierbei verfügt sie über die Fähigkeiten Dosierter Angriff, Verdiene dir dein Siegel, Das ist der Weg, Unser Überleben ist unsere Stärke und Jäger und Beute zugleich.[5]
  • Der Helm der Schmiedin ist auf diversen Merchandise-Produkten zu sehen. Des Weiteren existiert eine Black Series-Figur[7], sowie eine Funko POP-Figur von ihr.[8]
  • Zu der Serie The Mandalorian gibt es diverse Konzept-Zeichnungen, auf denen die Waffenmeisterin ebenfalls zu sehen ist.[9][10]
  • Im ersten Trailer zur 2. Staffel von The Mandalorian sind die Worte der Schmiedin zu hören, mit denen sie Djarin beauftragt, das Kind zu seinesgleichen zurück zu bringen.[11]

Quellen

Einzelnachweise

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL, sofern nicht anders angegeben.