FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Imperium30px-Ära-Real


Was macht eigentlich Jabba der Hutt? ist eine Comicgeschichte, die von Archie Goodwin geschrieben und von Carmine Infantino gezeichnet wurde. In Deutschland erschien der Comic im Juli 1981 im achten Band der Krieg-der-Sterne-Comicserie des Egmont Ehapa Verlages unter dem Titel Jabba, der galaktische Kopfgeld-Jäger! Im November 2009 wurde sie als Neuauflage unter dem neuen Titel von Panini veröffentlicht. Die Geschichte spielt kurz nach den Ereignissen von Episode IV – Eine neue Hoffnung (0 NSY).

Handlung

Auf der Flucht vor Darth Vader haben sich der Schmuggler Han Solo und sein Partner Chewbacca auf den verregneten Sumpfplaneten Orleon zurückgezogen. Sie haben den Millennium Falken in eine Höhle gebracht, um Reparaturen durchzuführen. Sie sind jedoch von dem Verbrecherboss Jabba dem Hutten aufgespürt worden, der nach wie vor darauf wartet, dass ihm Han das Geld zurückzahlt, das er ihm schuldet. Han und Chewbacca haben sich in der Höhle verschanzt; bisher haben sie Jabbas Leute zwar auf Distanz halten können, aber sie sitzen in der Höhle fest, und allmählich gehen ihre Vorräte zur Neige. Darüber hinaus sie müssen feststellen, dass es in dem Gestein nur so von Steinasseln wimmelt. Diese Insekten, die während der Klonkriege als biologische Waffe gezüchtet worden sind, erzeugen eine Säure, die es ihnen erlaubt, sich durch jedes Material zu fressen. Tatsächlich ist die Struktur der Höhle bereits deutlich geschwächt worden. Als Jabbas Leute Protonengranaten einsetzen, stürzt der Eingang der Höhle ein. Kurz darauf fallen riesige Mengen von Steinasseln aus dem Gestein, das die Decke der Höhle bildet. Han und Chewbacca suchen im Falken Schutz und versuchen verzweifelt, die Steinasseln abzuschütteln. Als Jabbas Leute versuchen, in die Höhle einzudringen, werden auch sie von Steinasseln angefallen. Han entdeckt unterdessen eine Stelle, wo die Felswand so dünn ist, dass sie vom Hauptgeschütz des Falken aufgesprengt werden kann. Auf diese Weise gelingt den beiden die Flucht aus der Höhle. Über dem Planeten treffen sie jedoch auf Jabbas Schiff. Wie sich herausstellt, befindet sich Jabba in einer verzweifelten Lage, denn einer seiner Männer hat versehentlich Steinasseln mit an Bord gebracht, und diese haben inzwischen alle bis auf Jabba getötet. Han erklärt sich bereit, Jabba zu helfen, doch im Gegenzug soll dieser seine Schulden annullieren. Jabba erklärt sich zwar damit einverstanden, aber insgeheim schmiedet er schon Pläne für die Zeit, wo er in der günstigeren Position ist.

Dramatis personae


Literaturangaben

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.