FANDOM


30px-Ära-Aufstieg

Waxer ist der Spitzname eines Klonkriegers in der Geisterkompanie zur Zeit der Klonkriege, dessen Rüstung orangefarbene Streifen hatte.

Biografie

Ryloth und Kiros

„Ahhh! Wenn wir diese Tentakelköpfe schon retten sollen, können sie wenigstens aus der Schussbahn gehen.“
— Boil, Waxers Freund, über den Einsatz auf Ryloth, in der die Separatisten die Twi'leks als lebendes Schutzschild verwenden. (Quelle)
Geisterkompanie

Die Geisterkompanie bereitet sich auf die Schlacht vor.

Waxer war bei den Landetruppen in der Schlacht um Ryloth dabei. Als die Separatisten das Feuer mit Protonenkanonen auf die anfliegenden Landungsschiffe eröffneten, musste eine kleine Einheit von Klonkriegern, darunter Waxer, mit TFAT/i Kanonenbooten landen, um die Kanonen auszuschalten. Nachdem sie eine der vorderen Verteidigungslinien der Droidenarmee eingenommen hatten, wurde Waxer mit seinem Kamerad Boil ausgeschickt, um herauszufinden, wo die Separatisten die Twi'lek gefangen hielten. Hierbei trafen sie nach einiger Zeit auf ein kleines Mädchen, welches Numa hieß. Boil wollte sie zurücklassen, doch der Anblick der hilflosen kleinen Twi'lek hatte Waxer erobert. Er überredete Boil, das Mädchen mitzunehmen. Da sie hofften, das Mädchen würde sie zum Gefangenenlager führen, folgten sie ihr. Doch Numa führte sie zu ihrem alten Zuhause, dass teilweise in Trümmern lag. Dort wurden sie, als sie die Gelegenheit nutzten, um sich ein wenig auszuruhen, von gewaltigen, auf Ryloth heimischen Gutkurrs überrascht. Waxer verbarrikadierte sich mit den anderen, doch wären die beiden Tiere zu ihnen durchgedrungen, hätte Numa sie nicht durch einen Geheimgang weggeführt. Waxer und Boil kehrten mit Numa zu General Kenobi, der die Bodenoffensive leitete, zurück und erstatteten Bericht. Doch Numa führte sie jetzt weiter. Gemeinsam mit dem Jedi und Commander Cody gelangten sie zu dem Gefangenlager. Mit einem Überraschungsangriff gelang es ihnen, die Twi'leks zu befreien. Dann schaffte es Waxer mit Boil und Kenobi, die Geschütze zu zerstören, indem sie eines von ihnen einnahmen und die anderen zerstörten.

Nur wenig später kämpfte Waxer in der Schlacht von Kiros. Während der Schlacht berichtete er Obi-Wan Kenobi, dass der nördliche Quadrant der Stadt gesichert sei und dass der Kommandant der Konföderation unabhängiger Systeme, Xerius Ugg, mit Obi-Wan sprechen wolle.

Geonosis

Waxerundboil

Waxer und Boil auf Geonosis

Während der Zweiten Schlacht von Geonosis wurden er und sein Freund Boil als ARF-Trooper eingesetzt. Er gehörte dem Kampfverband um Obi-Wan Kenobi an und befand sich im selben Kanonenboot wie Commander Cody. Nach der Landung am Rendezvouspunkt verteidigte er diesen mit den anderen Klonen. Als festgestellt wurde, dass das Kanonenboot von Meister Kenobi abgeschossen worden war, wurden Waxer und Boil von Cody ausgesandt, um das Wrack nach Überlebenden zu durchsuchen. Allerdings befand sich das verunglückte Gefährt außerhalb des Schutzrings, doch die Beiden konnten trotzdem dorthin gelangen. Nachdem sie die Türen aufgebrochen hatten, fanden sie den verletzten Jedi-Meister und den ebenso angeschlagenen Aufklärer Trapper. Sie eskortierten die Beiden anschließend zum Treffpunkt. Später half Waxer den übrigen Truppen von Anakin Skywalker und Ki-Adi-Mundi bei der Zerstörung des Schildgenerators.

Tod

Datei:2012-06-07 181746.png

Waxer starb nach dem Verrat von General Krell an die Republik. Er forderte, dass sich die Klone gegeneinander angreifen.


Hinter den Kulissen

  • Das englische Wort waxer bezeichnet eine Person bzw. eine Maschine, die Wachs aufträgt.
  • Im Browserspiel LiveFire ist "Waxer" ein Passwort, bei dem man, wenn man es eingibt, drei computergesteuerte Klonkrieger zur Verstärkung in den Levels bekommt.
  • In der Schlacht um Ryloth sieht man, dass Waxer Linkshänder ist.

Quellen


Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.