FANDOM


Legends-30px

Die Whaladons sind eine Spezies riesiger und intelligenter Meeressäuger, die in den Ozeanen des Planeten Mon Calamari lebt. Überwiegend haben sich die Whaladons in den tiefen Gräben der Seascape Mountains angesiedelt, wo sie in Herden nach Minnow-Schwärmen jagen. Whaladons sind Meeressäuger und ihr hocheffektiver Sauerstoffhaushalt sorgt dafür, dass sie lediglich drei Mal pro Tag für einen neuen Atemzug zur Meeresoberfläche auftauchen müssen. Zur Kommunikation untereinander geben die Whaladons wechselweise gesangsähnliche Hoch- und Tieftöne ab. Sie sind sehr friedliche Wesen, doch bei hinreichender Provokation reicht die enorme Kraft dieser rund dreißig Meter langen Herdentiere aus, um U-Boote oder Schiffe zu versenken.

Nach der Schlacht von Endor im Jahr 4 NSY ließen sich einige Aqualishaner auf Mon Calamari nieder, die ein Unternehmen aufbauten, das sich auf den Export von Whaladon-Fleisch spezialisierte. Die Whaladons haben ihre eigene unabhängige Zivilisation geschaffen, doch gerieten sie immer wieder durch Großwildjäger des Galaktischen Imperiums in starke Bedrängnis bis hin zur drohenden Ausrottung.

Hinter den Kulissen

Es gibt widersprüchliche Angaben darüber, ob Whaladons eine Tierart oder eine intelligente Spezies sind. Während das offizielle Star Wars Fact File schreibt, dass die Whaladon „eigentlich als die dritte intelligente Spezies von Mon Calamari“ anzusehen sind, werden sie im Quellenbuch Geonosis and the Outer Rim Worlds als „riesige, unter Wasser lebende Herdentiere“ beschrieben. Da in der zweiten Edition des Guide to the Star Wars Galaxy, der 2008 veröffentlichten Complete Star Wars Encyclopedia sowie in The Essential Atlas ebenfalls von einer intelligenten Spezies die Rede ist, ist diese Information nun als kanonisch anzusehen.

Quellen


Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.