FANDOM


Kanon-30pxÄra Klonkriege

Whorm Loathsom war ein General der Konföderation unabhängiger Systeme. Er kämpfte in der Schlacht von Christophsis zur Zeit der Klonkriege.

Biografie

„Du da! Bring uns etwas Flüssiges!“
— Whorm Loathsom zu einem Droiden. (Quelle)

Loathsom koordinierte die Droidenarmee der Separatisten während der ersten Angriffswelle in der Schlacht von Christophsis von einem AAT-Panzer aus, durch den er den Kampfverlauf beobachtete. Die Panzerfront war das letzte Segment der Angriffswelle und geschützt durch die Octuptarra- und Kampfdroiden, sodass sich der General in Sicherheit wägen konnte. Seine Planung wurde aber von den beiden Jedi Anakin Skywalker und Obi-Wan Kenobi durchkreuzt, welche die eigentlich zahlenmäßig weit unterlegenen Klonkrieger mit einer ausgefeilten Taktik in den Sieg zu führen schienen. Während die Klone und Obi-Wan Kenobi zäh die Stellung hielten und dabei große Verluste erlitten, führte Anakin fünf der speziell ausgebildeten Klonkrieger unter Captain Rex auf ein hohes Gebäude. Als die Octuptarra-Droiden an diesem vorbeikamen, sprangen die Soldaten vom Dach direkt vor die Droiden, und feuerten auf die Schwachstelle des scheinbar unbesiegbaren Feindes, das Auge. Anakin gelang es unterdessen mittels eines simplen Tricks, zwei der Spinnenähnlichen Droiden zu zerstören. Da sie die Hauptprobleme der Klonkrieger dargestellt hatten, gewann die republiktreue Armee bald darauf die Oberhand der Schlacht. Vier Artilleriegeschütze rissen unentwegt große Löcher in die Kampfdroidenreihen, weshalb Loathsom nach einer Meldung von der Front den Rückzug befahl.

Wenig später ordnete Loathsom die Installation eines riesigen Energieschildes an. Dieser wurde in die Mitte einer großen freien Fläche gebaut und von einem Minenfeld mit LR-57 Kampfdroiden geschützt, die sich im Boden vergruben. Derartig bewacht marschierte die Droidenarmee bald darauf erneut auf die Klonkrieger-Stellungen zu, doch bevor diese sich wehren konnten, wurde der Schildgenerator aktiviert und ein rötlich schimmerndes Feld wuchs langsam mit der Geschwindigkeit der Armee voran. Der Plan war, mit den Schilden bis zu den vier großen Artilleriegeschützen zu gelangen, um diese auszuschalten. Da sie die wichtigsten Waffen der Republik waren, konnte man die Klonbataillone nach ihrer Zerstörung ohne größere Probleme vernichten, da die Soldaten den zahlreichen Panzerfahrzeugen ohne sie kaum etwas entgegenzustellen hatten.

Während Loathsoms Droidenarmee mit der Geschwindigkeit des Schildes auf die Stellungen der Republik zumarschierten, waren die Jedi Anakin Skywalker und seine neue Padawan Ahsoka Tano in der Lage, unbemerkt durch den Schild zu gelangen, indem sie sich unter einem Wrackteil versteckten. Obwohl die beiden mitten durch die Armee laufen mussten, bemerkten weder die Droiden noch Loathsom selbst, dass jemand auf den Weg zum Schildgenerator war. Als die Droidenarmee die Artilleriegeschütze erreichte, war dieser jedoch noch intakt und Obi-Wan Kenobi befahl Rex, die Stellungen zu räumen, damit er selbst Zeit gutmachen konnte. Kurz darauf nahmen ihn die Superkampfdroiden von Loathsoms Armee gefangen, entledigten ihm seines Lichtschwertes und führten ihn vor. Der General forderte vom Jedi, sich sofort zu ergeben. Obi-Wan erörterte, dass sich die Klonkrieger nur unter bestimmten Bedingungen ergeben würden und dass er selber die Verhandlungen führen wollte. Zähneknirschend stieg Whorm Loathsom von seinem AAT-Angriffspanzer herunter und Obi-Wan zog mit der Macht einige Trümmerteile als Tisch und Stühle heran. Er erwähnte, dass er Durst und gerne eine Erfrischung hätte. Daraufhin befahl Loathsom einem herumstehenden B1-Kampfdroiden, ihnen etwas zu Trinken zu bringen. Als Obi-Wan eine Schüssel Tee erhalten hatte, rührte er bewusst langsam darin und trank ihn so zögerlich, dass Loathsom den Trick darin erkannte und den provisorischen Tisch zur Seite warf. Er ordnete eine bedingungslose Kapitulation an, doch im selben Moment flackerte der Deflektorschild der Droidenarmee auf und verschwand dann gänzlich.

Obi-Wan befreite sich unverzüglich aus dem Griff der Droiden und befahl sein Lichtschwert mit Hilfe der Macht zu sich. In wenigen Sekunden hatte er die Eskorte des Droidenbefehlhabers gänzlich zerstört. Loathsom zeterte und befahl der Droidenarmee, sofort anzugreifen und den Jedi zu töten. Bevor sie einschreiten konnten, hatte Obi-Wan ihn jedoch bereits als Geisel genommen und machte sie damit unfähig, ihn zu attackieren. Es dauerte nicht mehr lange, bis Rex' Klonkrieger Obi-Wan erreichten und Loathsom in Gewahrsam nahmen. Endgültig besiegt war die Droidenarmee, als die Verstärkung der Republik den Planeten erreichte und Jedi-Meister Yoda mit zahlreichen Klontruppen ankam.

Persönlichkeit

Neimo-Konzept

Eine Konzeptzeichnung der Neimoidianer für Episode I – Die dunkle Bedrohung.

Whorm Loathsom war äußerst ungeduldig und mürrisch. Ihn kennzeichneten heftige, abgehackte Bewegungen, insbesondere wenn er wütend war. Seine Strategie basierte auf einer bloßen Übermacht der Separatistenstreitkräfte, sodass fast alle seiner Angriffe trotz der Überzahl der Kampfdroiden scheiterten. Dass er sehr hartnäckig war, zeigte er mit mehreren Versuchen, die die Klonkrieger auch langsam zermürbten. Er unterschätzte jedoch die Macht der Jedi, die ihm im Nachhinein zum Verhängnis wurde.


Hinter den Kulissen

  • Der Nachname Loathsom kommt wahrscheinlich vom englischen Wort „loathsome“, das so viel wie abscheulich oder widerlich bedeutet.
  • Das markante Aussehen von Loathsom basiert voraussichtlich auf den ersten Konzepten zu den Neimoidianern.
  • Whorm Loathsom wird im englischen Original von Corey Burton synchronisiert.

Quellen


Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.