FANDOM


Kanon-30pxÄra Klonkriege

Wooley war der Rufname eines Klonkriegers der Großen Armee der Republik. Während der Klonkriege kämpfte er in der Schlacht um Ryloth gegen die Streitkräfte der Techno-Union. Er gehörte der Geisterkompanie innerhalb des 212. Angriffsbataillons unter der Leitung von Commander Cody an.

Biografie

Nachdem Wat Tambor, Vorsitzender der Techno-Union, die Belagerung des Planeten Ryloth veranlasste, begab sich die Geisterkompanie mit Begleitung von Commander Cody und des Jedi Obi-Wan Kenobi an Bord der Crumb Bomber und einigen weiteren Kanonenbooten zur Stadt Nabat. Ihre Aufgabe bestand darin, die Stellungen der Separatisten unter der Führung des kommandierenden Taktikdroiden TX-20 zu durchbrechen und dessen Protonenkanonen unschädlich zu machen, die Jedi-Meister Mace Windu daran hinderten, seine Truppentransporter zu landen.

Nachdem sich die republikanischen Truppen erfolgreich bis zum Stadtrand vorgekämpft hatten, fiel Wooley die Aufgabe zu, gemeinsam mit Cody, Boil und Waxer, die Stadt auszukundschaften, um die Position der Droiden in Erfahrung zu bringen. Während Boil und Waxer den südlichen Sektor der Stadt auskundschafteten, marschierten Wooley und Cody in Richtung des Zentrums. Dort stellten sie erhöhte Aktivität von Kampfdroiden fest und fanden zudem heraus, dass TX-20 die Einwohner von Nabat als Geiseln festhielt und sie als lebende Schutzschilde missbrauchte. Mit einem von Obi-Wan Kenobi erdachten Angriffsplan gelang es der Geisterkompanie schließlich, die Separatisten zu überwältigen und die Geiseln zu befreien.

Hinter den Kulissen

Während der Schlacht von Christophsis, in der sich Obi-Wan Whorm Loathsom ergab und Anakin Skywalker und Ahsoka Tano einen Weg zum Energieschildgenerator suchten, gab es eine erbitterte Schlacht zwischen den zahlenmäßig weit unterlegenen Klonen und den Kampfdroiden. Dabei wurde ein Klon durch eine Explosion verwundet. Ein anderer kam zu ihm und rief nach einem Sanitäter. Dabei wird seltsamerweise der Name Wooley verwendet.

Quellen


Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.