FANDOM


30px-Ära-NeuRep

Das Xerrol-Nightstinger-Scharfschützengewehr ist eine extrem seltene Waffe, die nur von den besten Attentätern des Imperiums benutzt wurde.

Eigenschaften

Die Besonderheit, die das Nightstinger-Gewehr so wertvoll machte, war die Eigenschaft, einen unsichtbaren Blasterschuss abzufeuern, wodurch die Position des Scharfschützen unentdeckt blieb. Die Existenz dieser Waffe wurde vom Imperium unter größten Bemühungen geheim gehalten, weshalb auch nach dem Untergang des Imperiums die Möglichkeit, einen unsichtbaren Blasterschuss abzufeuern, für unmöglich galt. Allerdings brachte die Waffe auch viele Nachteile mit sich, weshalb sie nicht serienmäßig hergestellt wurde. So kostet ein Kanister des Blastergases über 1.000 Credits, welches auch nur für speziell diesen Blaster verwendet werden kann, sowie die Tatsache, dass die Waffe nur maximal fünf Schüsse abgeben kann.

Geschichte

Während der Caamas-Krise machten sich Han Solo und Leia Organa Solo mit ihren privaten Noghri-Leibwächtern auf den Weg nach Bothawui, weil sie hofften, dort eine intakte Kopie des Caamas-Dokumentes zu finden. Während der Suche bildete sich vor der Halle der vereinten Clans ein Aufstand, der von dem Team des Imperialen Agenten Drend Navett angezettelt wurde. Kurz nachdem der Askar-Clanführer Rayl'skar den mittleren Balkon des Gebäudes betrat, ging Solo auf einen zweiten, höher gelegenen Balkon, um die Lage abzuschätzen. In diesem Moment lag Navett auf einem gegenüberliegenden Gebäude mit dem Nightstinger-Gewehr auf der Lauer, um einen Anschlag auf den Repräsentanten zu verüben. Während er Solo ins Visier nahm, bemerkte dieser einen am Balkon angebrachten kleinen schwarzen Kasten. Der Schuss von Navett auf Solo ging fehl, als dieser sich bückte, um das Objekt näher unter Augenschein zu nehmen. Sein zweiter Schuss ging nun in eben dieses Objekt, welches der Nogrhi Barkhimkh später als imperialen Wahn identifizierte, ein aus einem Umlenkungskristall und einer mit Tibannagas gefüllten Röhre bestehendes Objekt, welches - durch einen Schuss ausgelöst - mehrere Blasterblitze abgibt, wodurch es so aussieht, als ob eine nahestehende Person die Schüsse abgegeben hätte. Die Schüsse trafen mehrere Demonstranten sowie den Clanführer Rayl'skar. Da Solo genau in diesem Moment seinen Blaster gezückt hatte, klagte man ihn des Mordes mehrerer Bothaner an. Später identifizierte Barkhimkh sowohl den imperialen Wahn als auch das Nightstinger-Gewehr.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.