Fandom


Legends-30px

Die Yagai (singular Yaga) sind die Bewohner des Planeten Yaga Minor. Sie gelten in der Galaxis als geschickte Techniker und Schiffbauer.

Beschreibung

Die Yagai besitzen drei Beine mit je acht Zehen und ihre beiden Hände verfügen über neun Finger, welche alle einzeln den anderen opponierbar sind. Der Kopf eines Yaga, welcher sich am einem langen Hals befindet, verfügt über einen Schlauchartigen Mund, wobei oberhalb der runden Mundöffnung sich zwei Nasenlöcher befinden. Die Augen befinden sich ebenfalls in zwei längeren Fortsetzen. Die Haare der Yagai sind oft gelblich, welches im Kontrast zu ihrer ansonsten violetten Haut steht. Sie bevorzugen eher großzügige Kleidung, welche in meist - in ihrer Kultur - unauffälligen Farben wie Weiß, Lila oder verschiedenen Blautönen gehalten werden.

Aufgrund ihrer Anatomie und der Tatsache, dass sie sich gut mit Hyperraumantrieben auskennen, sind sie äußerst prädestiniert für jedwede Form von mechanischer Arbeit. Die Spezies gilt als aggressiv und besitzt ein territoriales Denken.

Geschichte

Zur Zeit der Galaktischen Republik waren die Yagai bereits als Ingenieure und Raumschifffsbauer bekannt. Sie kamen sehr gut mit der Regierung auf Coruscant aus, was wahrscheinlich mit ein Grund war, weshalb die Mannschaft des Extragalaktische Flugprojekt auf ihrem Heimatplaneten ausgebildet wurden. Die Yagai begann damit spezielle Arbeiterdrohnen genetisch zu züchten, welche die arbeiten in den Werften zum Großteil übernahmen. Mit der Machtübernahme Palpatines und der Gründung des Imperiums wurde damit begonnen die Yagai zu versklaven. Sie wurden aufgrund ihrer technischen Fähigkeiten zur Arbeit in den Werften gezwungen und halfen somit beim Aufbau und der Instandhaltung der Imperialen Flotte.

Aufgrund ihres Status als Sklaven, gab es kaum Yagai, denen es frei stand ihren Heimatplaneten zu verlassen. Solche die man doch außerhalb Yaga Minors antreffen konnte, waren entweder entflohene Sklaven, oder solche, die an einen anderen Ort innerhalb des Imperiums gebracht worden war, um dort für ihren Herren zu arbeiten. Nach dem Tod des Imperators begannen die Yagai immer mehr damit, die Imperialen Kriegsanstrengungen zu sabotieren. Da ihnen aber bekannt war, dass ihr gesamtes Volk quasi vom Imperium als Geisel gehalten wurde und sie die Rache des Imperiums nur zu gut kannten und fürchteten, kam es nie zu Aufständen oder großangelegten Streiks der Werftarbeiter.

Obwohl es ein Wunsch der Neuen Republik war die Yagai aus der Knechtschaft des Imperiums zu befreien, war dies Aufgrund der Verteidigung des Planeten nahezu unmöglich. Zudem entsandt ein Debatte darüber, dass die Yagai den Arbeiterdrohnen ihren Status als Bürger aberkannten, in welcher Konsequenz sich die Neue Republik weigerte bei Schiffbauprojekten Yagai-Arbeiter einzusetzen. Letztendlich fanden sich die Yagai mit ihrer Situation ab und da die Überreste des Imperiums die Sklaverei abschafften und ihre Haltung gegenüber Nicht-Menschen änderten, waren die Yagai gegen Ende des Bürgerkrieges dem Imperium gegenüber loyal. Es gab zwar weiterhin Dissidenten, doch nahmen sich oft imperiale Loyalisten diesen an. So mussten die imperialen Behörden teilweise einschreiten, um die Dissidenten vor übereifrigen Loyalisten zu schützen.

Quellen

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Stream the best stories.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Get Disney+