FANDOM


Todesstern II UC
Achtung, Jedipedianer!

Dieser Artikel wird momentan überarbeitet. Abgesehen von Kleinigkeiten (z.B. der Korrektur von Rechtschreib- oder Formatierungsfehlern) sollte die Bearbeitung des Artikels den unten genannten Benutzern überlassen werden. Bitte überlege vor dem Abspeichern, ob deine Bearbeitung erwünscht ist; im Zweifelsfall frage auf der Diskussionsseite nach.

Folgende Benutzer sind an der Überarbeitung beteiligt:

Kanon

Legends halbtransparent

Kanon-30pxÄra KlonkriegeÄra ImperiumÄra Widerstand

Der Z-95-Kopfjäger war eine Serie von Sternjägern der Incom-Gesellschaft und der Subpro Corporation, deren Modelle schon während der Klonkriege von Klonkriegern geflogen wurde. Er war wie der Aggressive-ReConnaissance-170-Sternjäger der Vorgänger der schnelleren und manövrierfähigeren X-Flügler. Zur Ära des Imperiums konnten Kopfjäger in der ganzen Galaxis angetroffen werden. Mit seinen zwei Triebwerken erreichte er in der Atmosphäre eine Höchstgeschwindigkeit von 1.150 km/h. Oft wurden Hyperantriebe nachgerüstet.

Z-95-Kopfjäger Klonkriege

Klon-Z-95-Sternjäger

Der Widerstand verwendete für die Operation Säbelrasseln drei alte Klon-Z-95s, die mit modifizierten Erschütterungsraketen ausgestattet waren, um die Zugehörigkeit der Piloten zu verschleiern. Ein Jäger wurde dabei für eine Entermission mit einem Schleudersitz verlassen und davontreibend zurückgelassen. Wenig später besaß der Widerstand wieder drei Klon-Z-95s, wobei bei einem Ionenkanonen in die Flügel eingelassen wurden.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.