FANDOM


Kanon-30pxÄra Klonkriege

Captain Zak war ein Klon des Kopfgeldjägers Jango Fett, der der Republik während der Klonkriege als Navigationsoffizier diente.

Biografie

Zak kommandierte am Anfang der Klonkriege den Raumkreuzer der Consular-Klasse, der Jedi-Meister Yoda zum Treffen mit dem toydarianischen König Katuunko bringen sollte. Während des Anflugs auf den Treffpunkt, der neutrale Mond Rugosa, wurde das Schiff von zwei Sternenfregatten der Munificent-Klasse angegriffen. Zak wollte den Rückzug antreten und Yoda nach Coruscant zurückbringen, doch Yoda weigerte sich und bestieg mit Leutnant Thire und seinen Stoßtrupplern Rys und Jek eine Rettungskapsel. Er gab Zak den Befehl, alle Rettungskapseln zu starten, um die B1-Kampfdroiden abzulenken. Zak hielt dies für sehr riskant, führte den Befehl aber dennoch aus. Trotz Zaks Befürchtungen erreichte Yodas Rettungskapsel den Mond. Zaks Crew musste kurz darauf aufgrund des heftigen Beschusses der Separatisten den Rückzug antreten.

Wenig später kehrte Zak mit Verstärkung zurück, um Yoda und seine Truppen zu retten. Dieser hatte zu diesem Zeitpunkt die Toydarianer auf die Seite der Republik gebracht und die Separatisten unter Führung von Asajj Ventress in die Flucht geschlagen.

Hinter den Kulissen

Genau wie allen anderen Klonkriegern in der Serie lieh auch Dee Bradley Baker in der amerikanischen Version Zak die Stimme, in der deutschen Synchronisation wird er von Martin Keßler gesprochen.

Quellen


Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.