FANDOM


Legends-30px


Zeerid Korr war ein Soldat des Chaostrupps. Er war mit einer Jedi, Aryn Leneer, befreundet.

Biografie

„Wie wär`s mit etwas zu essen?“
— Zeerid zu Aryn und Arra auf Dantooine (Quelle)

Bei einem seiner Einsätze erfuhr er, dass seine Frau Val ums Leben gekommen war. Seine Tochter Arra verlor bei diesem Unfall ihre Beine. Aryn half ihm, diese schwere Zeit zu überstehen. Nach diesem Einsatz trat er bei den Chaostruppen aus, denn er wollte das Risiko, seine Tochter zu einer Vollwaise zu machen, nicht eingehen. Er heuerte bei Exchange an, für die er Waffen zu allen möglichen Planeten transportierte. Seine Schulden häuften sich. Schließlich wurde er zu einem Drogendealer. Er sollte Eng nach Coruscant liefern. Als er den Auftrag erhielt, wusste er noch nicht, dass die Sith den Planeten eingenommen hatten. Er traf Aryn auf Vulta wieder und erkannte, dass sie das gleiche Ziel verfolgten: Sie wollten nach Coruscant. Er und Aryn mussten sich durch die Blockade aus Imperialen Kreuzern schleichen. Nachdem sein Schiff, die Fatman, im Orbit des Planeten verglüht war und Aryn ihn mit Hilfe der Macht gerettet hatte, wollte Zeerid ihr helfen, den Mörder ihres Meisters zu entlarven. Sie fanden heraus, dass dies Darth Malgus war, den sie zuvor auf einer Holoübertragung gesehen hatten. Nach einigen Kämpfen beschloss Aryn, Malgus nicht mehr zu jagen, denn ihr Meister Ven Zallow hätte vermutlich das Gleiche getan. Ihre Wege trennten sich. Zeerid wurde längere Zeit von einem Exekuter namens Vrath Xizor verfolgt, den er später in seinem eigenem Schiff tötete. Dieses Ereignis konnte er niemals wieder vergessen. Mit Vraths Schiff flog er nach Vulta und holte Nat und Arra ab, um mit ihnen in ein besseres Leben auf Dantooine zu fliegen. Dort verkaufte er das Schiff. Von dem Geld kaufte er ein Weingut für sich und Arra und für Nat ein eigenes großes Haus. Arra bekam auch Prothesen. Als Zeerid gerade auf der Wiese saß und grübelte, was er mit dem Weingut machen sollte, sah er ein nicht zugelassenes Schiff auf der Wiese, ein paar hundert Meter entfernt landen. Aryn stieg aus dem Schiff und kündigte an, längere Zeit bei Zeerid bleiben zu wollen. Zeerid, Arra und Aryn führten ab diesem Zeitpunkt ein gutes Leben.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.