FANDOM


Kanon-30px

Zeffo war ein Planet, der sich in den Gebieten des Äußeren Rands befand. Eine wasserreiche Welt, deren Gelände aus felsigen Bergen und Klippen bestand und deren Oberfläche mit Gras bedeckt war. Auf dem Planeten befanden sich eine Reihe von Ruinen und Krypten, die von den Grabwächtern geschützt wurden. In Zeffo lebten eine Reihe von Kreaturen, darunter der Phillak und der Scazz. Zeffo war einst die Heimat einer Gemeinschaft von Archäologen und Pionieren, die den Planeten während der Zeit der Galaktischen Republik besuchten. Als das Galaktische Imperium an die Macht kam, wurde die friedliche Gemeinschaft durch die Plünderung historischer Stätten und heiliger Gräber zerstört. Der Imperator suchte wertvolle Informationen über Zeffo, ebenso wie der frühere Padawan Cal Kestis.

Geschichte

Die Zeffo

In seiner frühen Geschichte war Zeffo die Heimat der machtsensitiven Spezies namens Zeffo. Während ihrer Regierungszeit bauten sie viele Statuen und Relikte. Sie hinterließen viele Gräber, die mehreren Zeffo-Weisen gewidmet waren und von Grabwächtern beschützt wurden.

Ära der Galaktischen Republik

In dieser Zeit wurde der Planet hauptsächlich von Archäologen besucht, die antike Zeffo-Artefakte entdecken wollten. Jedi-Meister Eno Cordova untersuchte hier die Gräber. Irgendwann in dieser Zeit landete ein Sternenzerstörer der Venator-Klasse unter dem Kommando von General Chiata auf Zeffo. Kurz nach dem Absturz wurde Chiatas Einheit Klonkrieger angewiesen, die Order 66 auszuführen und Chiata und ihren Padawan Marseph zu töten.

Imperiale Besatzung

Unter imperialer Besatzung wurden im Rahmen des Projekts "Bohrer" Zeffos-Eishöhlen und viele andere Gebiete ausgegraben. Auf der Suche nach Zeffo-Artefakten vertrieb das Imperium viele Zeffo-Bewohner aus ihren Häusern in den Dörfern.

Zeffo1

Cal Kestis besuchte Zeffo während dieser Zeit auf der Suche nach den Zeffo-Gräbern, an denen Eno Cordova geforscht hatte.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.