Kanon-30px.png


Die Zeffo sind eine ausgestorbene humanoide Spezies von dem gleichnamigen Planeten Zeffo.

Beschreibung

Die Zeffo sind dürr, haben eingefallene Augen und keine Haare. Sie lebten vor tausenden von Jahren in der Galaxis und mittlerweile sind nur noch uralte Gräber und Artefakte von ihnen erhalten. Die Zeffo waren eine relativ unscheinbare Spezies, welche die Macht erforschten und Beziehungen zu anderen Welten pflegten. Die Zeffo bestanden aus drei "Arten": Den Arbeitern, Soldaten und den Weisen, welche verehrt wurden.

Gesellschaft und Kultur

Die Zeffo wohnten sowohl ober-als auch unterirdisch und lebten sehr streng. Die Schwachen mussten den Starken dienen und wurde hart bestraft, wenn ein Vergehen vorlag. Außerdem erforschten sie die Macht, welche sie den Lebenswind nannten. Die Zeffo-Weisen, welche die Macht nutzen konnten, wurden von den "minderen" Zeffo verehrt. Wenn einer dieser Weisen starb, wurden für diese unterirdische und riesige, tempelartige Gräber erbaut, welche Jahrtausende überdauerten.

Der Weise Eilram war der erste Zeffo, der eine Beziehung zu den Wookies herstellte und ihre Vegetation liebte. Sein Grab liegt unteridisch unter den Wurzeln eines versteinerten Wroshyr-Baums.

Der Weise Miktrull errichtete einen Außenposten auf dem abgelegenem Planeten Bogano, wo der Jedi-Meister Eno Cordova das erste Mal Relikte der Zeffo fand.

Kujet kolonisierte mit seinen Anhängern, welchen er Kontrolle über den Lebenswind versprach, Dathomir. Allerdings deuten Relikte darauf hin, das Kujet aus unbekannten Gründen ein Massaker an seinen eigenen Leuten in seinem eigenen Grab anrichtete.

Quellen

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL, sofern nicht anders angegeben.