Fandom


30px-Ära-ImperiumHandwerklich gut

Kommandant Zertik Strom war ein Mensch, der während des Galaktischen Bürgerkrieges in der imperialen Flotte diente. Als Sektorkommandant vertrat er in dem Besh-Gorgon-System, in welchem sich auch die neutrale Raumstation Das Rad befand, die Autorität des Galaktischen Imperiums. Im Jahre 0 NSY versuchte Strom, das Rad unter seine Kontrolle zu bringen, und schmiedete zu diesem Zweck ein zeitweiliges Bündnis mit Senator Simon Greyshade, dem Administrator des Rades. Seine Pläne wurden jedoch durchkreuzt, und er selbst starb schließlich durch die Hand Greyshades.

Biografie

Kurz nach der Schlacht von Yavin im 0 NSY unternahm Kommandant Zertik Strom einen Versuch, die Kontrolle über das Rad zu übernehmen und gleichzeitig die Rebellen-Allianz in Verruf zu bringen. Dadurch wollte er an die riesigen Gewinne dieses galaktischen Spielerparadieses kommen, um die Kriegsmaschinerie des Imperiums zu finanzieren und dadurch seine eigene Karriere zu fördern.[3] Zu diesem Zweck enterte er ein privates Handelsschiff, das dem Haus Tagge gehörte und die Einnahmen des Rades transportierte. Er brachte das Geld an sich und ließ als Rebellen verkleidete Kriegsgefangene an Bord des Handelsschiffes zurück, bevor er dessen Abschuss anordnete. Die Leichen der Kriegsgefangenen sollten als Beweis dafür dienen, dass die Rebellen das Schiff überfallen hatten.[1] Mit Hilfe dieser Inszenierung gelang es ihm, die Gäste des Rades gegen die Rebellen aufzubringen.[4] Als der Millennium Falke auf Grund eines Navigationsfehlers in der Nähe des geenterten Handelsschiffes aus dem Hyperraum kam, versuchte Strom, diese Gelegenheit für sich zu nutzen, indem er die Besatzung des Falken für den Überfall verantwortlich machte. Nachdem es ihm nicht gelungen war, den Falken aufzubringen, nahm er den Versuch der Rebellen, auf dem Rad Zuflucht zu suchen, zum Anlass, die Neutralität dieser Raumstation, die bis dahin zu den wenigen Orten gezählt hatte, zu denen imperiale Soldaten keinen Zutritt hatten, außer Kraft zu setzen.[1]

Strom konnte Senator Greyshade, der das Rad mit Genehmigung des Imperators leitete, dazu bringen, mit ihm zusammenzuarbeiten. Der erfahrene Politiker durchschaute ihn jedoch und erkannte, dass Stroms Vorgesetzte von dessen Handlungen keine Kenntnis hatten. Darüber hinaus klärte ihn Prinzessin Leia Organa, die der Besatzung des Millennium Falken angehörte, darüber auf, dass Strom für den Angriff auf das Transportschiff und den Diebstahl der Gewinne des Rades verantwortlich war.[4] Während Strom weiter daran arbeitete, bei den Gästen der Raumstation Sympathie für das Imperium zu wecken, verfolgte Greyshade seine eigenen Pläne. Strom missfiel zwar Greyshades persönliches Interesse an Prinzessin Leia, aber er glaubte weiterhin, dass der Senator auf seiner Seite stünde. Dieser sollte im Rahmen ihrer Partnerschaft dafür sorgen, dass die Rebellen zu Tode kamen.[5] Weil er dabei jedoch keine Fortschritte erzielte, wurde Strom allmählich ungeduldig und begann, ihrer beider Bündnis als einen Fehler anzusehen.[6]

Greyshade bereitete unterdessen insgeheim seine Flucht vor und ließ Stroms Kreuzer von seinen Sicherheitskräften entern. Dabei töteten seine Männer alle Besatzungsmitglieder, die sich noch an Bord befanden, und erbeuteten das gestohlene Geld.[3] Als Strom schließlich Verdacht schöpfte, setzte ihn Greyshade mit einem präparierten Getränk außer Gefecht. Daraufhin begab er sich zu seiner privaten Yacht und versuchte, Prinzessin Leia dazu zu zwingen, mit ihm zusammen das Rad zu verlassen und sich auf einem abgelegenen Planeten niederzulassen.[6] Strom kam jedoch schneller wieder zu sich, als Greyshade erwartet hatte, denn dank eines jahrelangen speziellen Trainings hatte er die Wirkung der Drogen auf ein Minimum reduzieren können. Nun behauptete er, dass der Administrator des Rades mit den Rebellen zusammenarbeite, und übernahm offiziell die Kontrolle über die Raumstation. Seine Sturmtruppen wies er an, sowohl die Rebellen als auch Greyshade zu suchen und sofort zu erschießen. Die Rebellen hatten jedoch den Überfall von Greyshades Sicherheitskräften auf Stroms Kreuzer heimlich beobachtet und aufgezeichnet. Als sie diese Aufzeichnung ins interne Kommunikationssystem des Rades einspeisten, erfuhren die Gäste von der Unschuld der Rebellen an dem Überfall auf das Transportschiff und von Stroms Intrige. Daraufhin erhoben sie sich gegen die imperialen Besatzungstruppen. Während diese versuchten, die Ordnung wiederherzustellen und die Kontrolle über das Rad zu übernehmen, gelang den Rebellen mit Greyshades Hilfe die Flucht. Kurz darauf wurde dieser von Strom gestellt. Bevor ihn Strom erschießen konnte, tötete er ihn mit einer Protonengranate.[2]

Hinter den Kulissen

  • Der Charakter Strom hatte seinen ersten Auftritt im Erweiterten Universum in der Comicgeschichte Das Imperium schlägt zu! von Archie Goodwin, die im US-amerikanischen Original im Dezember 1978 und auf Deutsch erstmals im April 1980 erschien.
  • In den US-amerikanischen Originalausgaben der Comics, in denen er auftritt, trägt dieser Charakter den Namen Strom, während er in den deutschen Ausgaben des Ehapa-Verlages Stom heißt. Später wurde er dann im Offiziellen Star Wars Blog auf {{{2}}} auf StarWars.com als Zertik Strom bezeichnet.


Quellen

Einzelnachweise

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Stream the best stories.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Get Disney+