FANDOM


30px-Ära-Aufstieg

„Diese Gegend ist definitiv nicht meine Gegend.“
— C-3PO (Quelle)

Ziros Palast war die Unterkunft des Hutten Ziro auf dem Planeten Coruscant.

Beschreibung

Ziro in seinem Palast

Ziro in seinem Palast

Der Palast befand sich auf Coruscant und bestand aus mehreren Gebäudeteilen, welche an einem großen Gebäudeblock hingen. Ziro machte sich sein Wohnen sehr angenehm: Er hielt sich Musiker, Diener und Kampfdroiden. Er hatte vorne eine Landeplattform für Schiffe. Der Palast selbst bestand aus mehreren sich verzweigenden Gängen. Des Weiteren gab es mehrere Luftschächte, die die Räume mit Sauerstoff versorgten. Da Ziro auch kriminelle Machenschaften vornahm, war der Eingangsbereich vom Rest des Palastes abgetrennt. Des Weiteren gab es größere Lagerräume, in denen auch Sachen produziert wurden.

Geschichte

Als die Galaktische Republik und die Konföderation unabhängiger Systeme 22 VSY um Durchmarschrechte durch Jabbas Territorium zu erlangen, gelang es der KUS, dass Jabba die Verhandlungen mit der Republik abbrach. Also erklärte sich Senatorin Padmé Amidala bereit, Ziro zu besuchen, da er Jabbas Onkel war, um über ihn die Verhandlungen wieder aufzunehmen. So suchte sie den Palast auf. Die Verhandlungen scheiterten und Ziro hielt sie im Palast gefangen. Es gelang ihr, Hilfe bei C-3PO zu holen und herauszufinden, dass er ein Komplott mit den Separatisten geschmiedet hatte. Ziro erteilte den Exekutionsbefehl der Senatorin, da er von dem Hilferuf erfahren hatte. Kurz bevor es zu spät war kam 3PO mit einigen Klonkriegern. Sie stürmten den Palast, an Ziros Gefolge vorbei und nahmen Ziro fest.

Später diente Ziros Palast den Separatisten und den Nachtschwestern als Versteck, als diese Ziro erpressten. Zu der Zeit hielt sich auch Ros Lai in dem Gebäude auf und handelte mit den Jedi, die den Palast infiltriert hatten, um Ziro zu finden, einen Pakt aus, um von Coruscant fortzukommen.

Hinter den Kulissen

  • Die Holoschrift, die an dem Palast erscheint ist Aurabesh und bedeutet Ziros Palast.
  • Die Formen des Gebäudes erinnern an Jabbas Palast.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.