FANDOM


30px-Ära-Aufstieg

Zora war der Deckname Siri Tachis während einer Mission auf Nar Shaddaa.

Biografie

Der Pirat Krayn hatte viele Verbindungen zu anderen Regierungen, deshalb schleuste der Hohe Rat eine Jedi in die Organisation ein, um einen Überblick zu bekommen. Diese Jedi war Siri Tachi und nur dem Rat war ihre wahre Existenz bekannt. Den anderen Jedi wurde weisgemacht, sie hätte den Alten Jedi-Orden verlassen und wäre zur Dunklen Seite der Macht übergetreten. Zora brauchte zwei Jahre, um Krayns Vertrauen zu gewinnen und wurde schließlich die loyalste Begleiterin, die er je hatte. In einem hitzigen Gespräch mit Anakin wurden Siri und Obi-Wans Padawan jedoch von Krayn belauscht. Anakin beschuldigte sie, die Jedi verraten zu haben. Krayn wollte das Risiko nicht eingehen, eine ehemalige Jedi in seinen Reihen zu haben und sperrte sie in eine Hochsicherheitszelle, um sie später vor den Augen der Colicoiden exekutieren zu lassen, wodurch er sich Vorteile in seinen Geschäftsbeziehungen erhoffte.

In ihrer gemeinsamen Zelle konnten Siri und Anakin Informationen austauschen und Anakin erfuhr die ganze Wahrheit. Mit Hilfe der Sklavin Berri konnten sie an ihre Lichtschwerter gelangen, wodurch es für sie ein leichtes war, aus der Zelle auszubrechen. Zusammen mit Mazie, der Mutter Berris und ebenfalls eine Sklavin, bereiteten sie einen Aufstand der Sklaven vor. Siri überredete den Anführer des Mondes, Aga Culpa, die Sklavenwachen von Nar Shaddaa anzuweisen, bei dem Aufstand nichts zu unternehmen. Anakin schaltete die Wachdroiden aus und dadurch stand der Rebellion der Sklaven nichts mehr im Wege. Kurz darauf stellte Anakin Krayn auf einer Landeplattform und konnte ihn schließlich mit einem Hieb in dessen Brust töten.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.