FANDOM


30px-Ära-Aufstieg


Die Zweite Mission von Tatooine war eine Mission der Blockade von Pantora im Zuge der Klonkriege.

Vorgeschichte

Da Pantora Steuerschulden bei der Handelsföderation hatte, errichtete diese eine Blockade um den Planeten. Um die Abspaltung des Planeten von der Republik und dessen Beitritt zur Separatistenbewegung zu erreichen, bot Graf Dooku N. Papanoida, dem Vorsitzenden des regierenden Rates von Pantora, an die Blockade beenden zu lassen. Im Gegenzug solle Pantora den Separatisten beitreten. Da Papanoida dieses Angebot trotz der Zustimmung seines Volkes ablehnte, ließ Dooku den Kopfgeldjäger Greedo und seinen Partner, einen Gotal, die Töchter Papanoidas, Chi Eekway Papanoida und Che Amanwe Papanoida, entführen, um Papanoida gegenüber ein Druckmittel zu besitzen. Da sich Chi Eekway bei ihrer Entführung jedoch wehrte und Greedo mit einer Statuette eine Kopfverletzung zufügen konnte, war es Papanoida möglich, Greedo durch eine DNA-Analyse des Blutes an der Statuette als Entführer zu entlarven. Daher begaben er und sein Sohn Ion sich nach Tatooine, um in Jabbas Palast dem Hinweis nachzugehen.

Verlauf

Jabbas Palast

Trella Bare'Ah

Trella Bare'Ah

Als Papanoida und Ion im Palast Jabbas ankamen, warnte Papanoida seinen Sohn vor möglichen Gefahren. Dieser fragte, weshalb sie nicht Jabba persönlich fragten, worauf Papanoida antwortete, dass die Chance bestünde, dass auch Jabba in die Entführung verstrickt sein könnte. Daher fragten sie an einem Tisch, an dem Jabbas Tänzerinnen saßen, um zu erreichen, dass Greedo zu ihnen kommt. Von diesen versprach ihnen eine Twi'Lek namens Trella Bare'Ah, Greedo deren Ankunft zu melden. Als die Pantoraner weg waren, eilte Trella zu Greedo, der gerade eine Sabacc-Partie verloren hatte, und erzählte ihm, dass zwei Pantoraner nach ihm gefragt hätten. Dieser war erstaunt und wies seine Mitspieler an, ihm zu folgen und die beiden gefangen zu nehmen. Doch als die Kopfgeldjäger die Papanoidas hinausführten, zog N. Papanoida ein Messer aus seinem Gürtel und überwältigte so Greedos Leute und hielt Greedo das Messer an die Kehle. Als Jabba dazwischen ging und fragte, weshalb Papanoida seinen Kopfgeldjäger misshandle, antwortete jener, dass es Indizien gebe, dass Greedo seine Töchter entführt habe. Daher gestand Jabba Papanoida zu, eine Blutprobe von Greedo zu nehmen, um Gewissheit zu bekommen. Greedo ließ es aber nicht dazu kommen, sondern gestand die Tat sofort. Daher führte er die Pantoraner zu einer der Geiseln.

Chalmun's Cantina

Da in Chalmun's Cantina Papanoidas Tochter gefangengehalten wurde, führte ihn Greedo mit dessen Blaster im Rücken gemeinsam mit dessen Sohn Ion dorthin. Dort angekommen log er seinen Komplizen vor, dass die beiden Pantoraner von der Handelsföderation stammen und dass es eine von Gunray befohlene Gefangenenverlegung gebe. Daher holte der Gotal das Mädchen, war jedoch von Greedos Nervosität gewarnt. Als diese ihren Vater erkannte und nach ihm rief, riss sich Greedo, der immer noch Papanoidas Blaster im Rücken hatte, von Papanoida los. Die danach entbrannte Schießerei konnten die Papanoidas für sich entscheiden, wobei Che Amanwe den Gotal erschoss, bevor dieser ihren Vater erschießen konnte. Greedo konnte jedoch aus der Cantina entkommen.

Nachwirkungen

Nach dieser Mission hatte Papanoida eine seiner Töchter wieder. Die andere retteten Ahsoka Tano und Riyo Chuchi an Bord des Kommandoschiffs der Blockade von Pantora, wobei sie auch die Auflösung der Blockade aushandelten.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.